Projekt "Qualitätswanderregion Solling-Vogler-Konzept"

Laufzeit: 03.03.2017 - 03.03.2018

Durchführungsort/ -gebiet: Solling-Vogler-Region

Projektträger: Zweckverband Naturpark Solling-Vogler

Projektinhalte:

Die Landschaftswerte zu nutzen und erfahrbar zu machen und die Qualität touristischer Infrastruktur und Angebote zu optimieren sind zwei wichtige Ziele des Regionalen Entwicklungskonzepts. Das Thema Wandern bedient beide Ziele.

In dem 2015 fortgeschriebenen Masterplan des Weserbergland-Tourismus ist dieses Thema ebenfalls fest verankert. Als eine Maßnahme ist in dem Plan die Entwicklung von Qualitätswanderregionen in Teilregionen des Weserberglandes vorgesehen.

Das Zertifikat "Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland" wird vom Deutschen Wanderverband an Regionen vergeben, die klar festgelegte Qualitätskriterien erfüllen. In einem strukturierten Prozess müssen der Ist-Zustand erhoben, Handlungsbedarfe identifiziert und Umsetzungsmaßnahmen getroffen werden, um die Kriterien zu erfüllen und schließlich ausgezeichnet zu werden. Dabei sind vorhandene Wege wie der Weserberglandweg, Kommunale Rundwanderwege, Lebensraumrouten und Themenwege zu einem einheitlichen Konzept zusammenzufügen und besondere Qualitätswege heraus zu arbeiten, die in der Folge auch in der geforderten Qualität umgesetzt werden müssen.

Die Erstellung des grundlegenden Konzepts für die Qualitätswanderregion ist Gegenstand des vorliegenden Projekts des Naturparks Solling-Vogler. In Begleitung durch den Deutschen Wanderverband soll ein Planungsbüro beauftragt werden, eine Ist-Analyse der vorhandenen Wanderangebote vorzunehmen und entsprechend den Vorgaben des Wanderverbandes einen Entwicklungsplan/Projektantrag für eine Qualitätswanderregion zu erstellen.

Das Konzept soll im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der LAG Harzweserland gefördert werden. Die Federführung liegt bei der LAG Harzweserland, es gilt ein Fördersatz von 60%. Je 30% sollen aus den LEADER-Kontingenten der beiden beteiligten Regionen bereitgestellt werden. Eine Kooperationsvereinbarung wird geschlossen.

Die Landkreise Northeim und Holzminden beteiligen sich - ebenso wie die Kommunen in der Solling-Vogler-Region - an der Kofinanzierung.