Projekt "Touristischer WLAN-Hotspotverbund in der Solling-Vogler-Region"

Laufzeit: 18.01.2017 - 30.03.2018

Durchführungsort/ -gebiet: Solling-Vogler-Region

Projektträger: Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V.

Projektinhalte:

Die SVR will die einzelnen Orte und Dienstleister noch stärker vernetzen und den Gästen einen modernen, an ihrem Bedarf ausgerichteten Internetservice anbieten: den Gästen soll die kostenfreie Nutzung von Internetzugängen an den Standorten der  Inforterminals ermöglicht werden.

Die im Rahmen von LandZukunft errichteten Infoterminals stehen in Fürstenberg (Porzellanmanufaktur), Dassel (Gemeindeverwaltung), Bevern (Schlossvorhof), Grünenplan (Tourist-Information), Stadtoldendorf (Rathaus), Holzminden (Stadtmarketing), Uslar (Tourist-Information), Wahlsburg (Rathaus), Oedelsheim (Verwaltungsaußenstelle) und Bodenwerder (Tourist-Information).

Geplant ist, dass sich die Gäste für die Nutzung des SVR-WLAN-Verbunds anmelden müssen. Dies wird auch in englischer Sprache möglich sein. Dem Gast wird dann ein Zugangscode zugesendet, mit dem er sich während seines Aufenthaltes an den verschiedenen Standorten einwählen kann. Die Nutzungsdauer am Standort wird beschränkt sein.

Das Projekt leistet einen Beitrag zu dem Ziel des REK die touristische Infrastruktur der Region zu optimieren; außerdem wird die "virtuelle Mobilität" der Gäste verbessert, so dass es auch einen Bezug zum Handlungsfeld "Mobilität und Erreichbarkeit" mit dem Ziel "Das Mobilitätsangebot für Gäste verbessern" gibt.

Geplant ist der "Touristische WLAN-Hotspotverbund in der  Solling-Vogler-Region" als Kooperationsprojekt mit der LAG Harzweserland. Die Federführung liegt bei der LAG Harzweserland, aus deren REK sich ein Fördersatz von 50% ergibt. Je 25% sollen aus den LEADER-Kontingenten der beteiligten Regionen bereitgestellt werden. Eine Kooperationsvereinbarung wird geschlossen. Die in der SVR zusammengeschlossenen Kommunen tragen gemeinsam den Eigenanteil und die Kosten für den laufenden Betrieb.