Insekt des Monats:
Schachbrett Schmetterling

Wissenschaftlicher Name: Melanargia galathea

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)

Familie: Edelfalter (Nymphalidae)

Größe: 12-16 mm mit einer Flügelspannweite von 40 bis 50 mm

Merkmale:

Die Flügeloberseite des Schachbrett Schmetterlings ist braun- bis schwarz-weiß gemustert und erinnert an ein Schachbrett - daher der Name. Der Kontrast ist auf der Unterseite weniger stark, jedoch mit Augenflecken. Die Raupen sind gräulich braun oder grün mit starker Behaarung.

Vorkommen:

Der Schachbrett Schmetterling ist in Mitteleuropa von Juni bis August häufig zu beobachten.

Lebensraum (Habitat):

Der Schachbrett Schmetterling bevorzugt sonnenexponierte Standorte wie Wiesen oder Heiden mir nähstoffarmen Böden. Er ist häufig an Skabiosen, Disteln und Flockenblumen zu entdecken.

Lebensweise:

Der Schachbrett Schmetterling ist auf blütenreichen Wiesen mit Gräsern zu beobachten. Pro Jahr entsteht eine Generation. Die Raupen schlüpfen im späten Sommern und überwintern zunächst. Im Frühjahr beginnt die Nahrungssuche. Die strakt gedüngten und selten gewässerten Fettwiesen, die häufig in der modernen Landwirtschaft anzutreffen sind, sind für den Schachbrett Schmetterling ungünstig.

 

In Ihrem eigenen Garten können Sie mit einer abwechslungsreichen und reichhaltigen Blühpflanzenauswahl Schmetterlinge anlocken (siehe dazu den Beitrag vom 14.06.2019 "Praxistipp - Blumenwiesen im eigenen Garten").

Helfen Sie mit, die Artenvielfalt zu erhalten!

Zurück