Schmetterlingsspirale selbst bauen

Nachdem wir Ihnen letzte Woche als Insekt des Monats den Schachbrettschmetterling vorgestellt haben, möchten wir Ihnen heute zeigen, wie Sie zahlreiche Schmetterlinge in Ihren eigenen Garten locken können. Eine Schmetterlingsspirale bietet Nahrung für Bläulinge, Pfauenaugen und Co. und schafft einen echten Blickfang in Ihrem Garten.
Der Bau ist etwas aufwendiger, aber es lohnt sich!

Sie brauchen:

  • viel Platz, ca. drei Meter Durchmesser in voller Sonne
  • Holzpfähle und Schnur zum Abstecken der Fläche
  • Spaten
  • Kies oder Schotter als Grundlage
  • Natursteine zum Legen der „Schnecke“
  • Erde und Sand sowie ggf. Kompost
  • für den kleinen Teich zum Abschluss: z. B. einen Bottich aus Kautschuk-Folie oder Lehm
  • geeignete Pflanzen, wie bspw. Wilder Malve, Tauben-Skabiose oder Großer Sterndolde (Je nach Standort sollten verschiedene Pflanzen gewählt werden. Der NABU stellt eine umfassende Liste auf seiner Internetseite zur Verfügung.)

Die ausführliche Anleitung zum Bau einer Schmetterlingsspirale sowie die Liste mit geeigneten Pflanzen finden Sie auf der Seite des NABUs.

Schaffen Sie ein Paradies für die „Gaukler der Lüfte“ und erfreuen Sie sich an den Entdeckungen in Ihrem Garten!

Zurück