Projekt "Neuauflage Nächtliches Schloss erleben"

Laufzeit: 20.09.2019 - 31.08.2020

Durchführungsort/ -gebiet: Bevern

Projektträger: Landkreis Holzminden

Projektinhalte:

Der Innenhof des Weserrenaissance Schlosses war in den Jahren 1999 - 2013 Kulisse für eine besondere multimediale Inszenierung: Unter dem Titel "NÄCHTLICHES SCHLOSS-Erleben" dienten die Fassaden der vierflügligen Anlage als Projektionsfläche für eine Licht- und Tonshow, die Wissenswertes aus der 400jährigen Schlossgeschichte vermittelte. Die Inszenierung verzeichnete bis zu 700 Besucherinnen und Besucher pro Jahr.

2013 wurde festgestellt, dass von der im Obergeschoss des Ostflügels fest installierten Anlage eine erhebliche Brandgefahr ausgeht. Damit endete die Erfolgsgeschichte vorerst. Die alte Anlage wird in den kommenden Monaten endgültig abgebaut.

Neue technische Entwicklungen eröffnen nun die Möglichkeit, das "NÄCHTLICHE SCHLOSS-Erleben" wieder zu beleben. Dafür soll eine neue technische Anlage installiert werden: Mittlerweile ist es möglich, die Inszenierungen mit nur einem Beamer so darzustellen, wie es vor einigen Jahren nur mit drei Beamern möglich war. Gegenüber der alten Anlage werden damit auch erhebliche Energieeinsparungen möglich. Auch die Tontechnik wird erneuert, das Herzstück der neuen Anlage ist aber eine moderne Steuerungstechnik. Die Projektkosten umfassen daneben auch die Erstellung des notwendigen Brandschutzkonzepts.

Die vorhandene Show soll mit der neuen Technik zunächst weiter genutzt werden, gleichwohl wird die moderne, programmierbare Technik auch andere Inszenierungen ermöglichen, als es bei der vorhandenen der Fall war. In den kommenden Jahren (nach Abschluss des Projekts) sollen auch neue Inszenierungen entwickelt und gezeigt werden. Eine Kooperation mit der HAWK Hildesheim, Fachbereich "Lighting Design" ist angedacht.

Die Neuauflage der Inszenierung schafft eine neue touristische Attraktion mit überregionaler Ausstrahlungskraft und ein Alleinstellungsmerkmal des Schlosses im gesamten Weserbergland. Die Region wird um ein kulturelles Angebot bereichert, dass Einheimische wie Gäste anspricht und regionale Geschichte in einem unterhaltsamen Kontext vermittelt.