Projekt "Zu Gast in der wilden Heimat: Timmermanns Hof, Lichtenhagen"

Laufzeit: 01.07.2019 - 30.06.2020

Durchführungsort/ -gebiet: Lichtenhagen

Projektinhalte:

Die Solling-Vogler-Region im Weserbergland möchte sich zukünftig noch stärker auf dem Wandermarkt profilieren und unter der Überschrift "Wilde Heimat" als erste Qualitätswanderregion in Niedersachsen zertifiziert werden. In einer Qualitätsregion darf sich das Urlaubserlebnis nicht nur auf die Wanderwege allein beschränken: Der Gast soll die „Wilde Heimat“ vor Ort erleben können, er soll sie spüren, schmecken und riechen können. Der erste Kontakt des Gastes mit der „Wilden Heimat“ entsteht in den Unterkunfts- und Gastronomiebetrieben. Es gilt, die Gäste hier abzuholen und sie mit in die Welt der „Wilden Heimat“ zu nehmen.

Das Übernachtungsangebot von Timmermanns Hof in Lichtenhagen soll in diesem Sinn verbessert und erweitert werden: Familie Timmermann bewirtschaftet einen landwirtschaftlichen Betrieb in Lichtenhagen mit den Schwerpunkten auf dem Ackerbau und der Sauenhaltung. Seit vielen Jahren bietet sie außerdem "Urlaub auf dem Bauernhof" an. Neben dem reinen Übernachtungsangebot wird den Gästen dabei ein vielfältiges Programm, z.B. mit Ferkelfüttern, Reiten, Planwagenfahrten oder Grillabenden geboten. Durch die Nähe zum Weserberglandweg und zum Pilgerweg Loccum-Volkenroda sind auch jetzt schon viele Wanderer unter den Gästen. Die derzeit sechs Wohnungen mit ihren insgesamt 29 Betten werden sehr gut gebucht, mittlerweile kommen fast täglich Anfragen von Gästen, die nicht untergebracht werden können.

Um das Übernachtungsangebot zu erweitern, hat Familie Timmermann das Nachbarhaus im Kreuzweg 11 aus einer Versteigerung erworben. Hier sollen drei weitere Ferienwohnungen im Stil der "Wilden Heimat" ausgebaut werden, um Familien/Gruppen mit bis zu 12 Personen unterzubringen. Geplant ist, die Wohnung im Erdgeschoss für vier Gäste auszubauen und mit einem Wintergarten zu versehen, der als Esszimmer für bis zu 12 Personen ausgestattet wird. Im bislang nur teilweilse ausgebauten Dachgeschoss sollen zwei weitere Ferienwohnungen für je 4 Personen angelegt werden, wobei eine davon über eine neu zu installierende Außentreppe zu erreichen sein wird. Die Wohnungen sollen den vier-Sterne-Standard des DTV erreichen und als "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" zertifiziert werden. Im hinteren Bereich des Erdgeschosses soll ein kleiner Wellnessbereich mit Sauna oder Infrarotkabine entstehen, zusätzlich wird ein Saunafass im Garten aufgestellt. Es sind insgesamt umfangreiche Umbauarbeiten an dem Gebäude erforderlich.

Das Projekt ist dem Handlungsfeld "Freizeit und Tourismus" mit dem Handlungsfeldziel "Die Qualität touristischer Infrastruktur und Angebote optimieren" zuzuordnen, bedient aber auch das Ziel "Landschaftswerte nutzen und erfahrbar machen" im Handlungsfeld "Landschaftswerte". Die nationale Kofinanzierung erfolgt durch den Landkreis Holzminden über das Förderprogramm ProInvest.